Skip to main content

Die Geister die ich rief

(5 / 5 bei 84 Stimmen)

Alle (3) anzeigen Anbietervergleich

3,99 €

Instant VideoZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Ansehen*

4,97 €

DVDZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Ansehen*

67,93 €

Blu-RayZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Ansehen*
Genre, ,
Schauspieler, ,
FSK
Verfügbar alsDVD, Blu-Ray, Stream
Spielzeit97 Minuten
Erscheinungsjahr1988
Trailer Trailer

Willkommen im medialen amerikanischen Ultra-Kapitalismus der späten Achtziger Jahre: Frank Cross (Bill Murray) ist beruflich extrem erfolgreich – er hat es geschafft, der jüngste Fernsehchef Amerikas zu werden und ist ordentlich stolz drauf. Für ihn zählen Kohle und Karriere, Erfolg und Einschaltquoten, (Zwischen-)Menschliches ist dem eingefleischten Zyniker fremd.


Beschreibung

Zur bevorstehenden Weihnachtszeit hat sich der Karrierist eine Show ausgedacht, die seiner Meinung nach die Einschaltquoten in ungeahnte Höhen treiben wird und ihm Werbeeinnahmen en masse einbringen wird. Die von ihm konzipierte Show ist jedoch keine emotional aufgeladene Weihnachtssendung, sondern eine eher blutrünstige Horror- und Action-Geschichte: Er will den Weihnachtsmann mit massiver Waffengewalt gegen Terroristen kämpfen lassen, die ihm am Nordpol zu Leibe rücken wollen.

Vor der Präsentation seines – wie er meint – großen Wurfs geschehen jedoch seltsame Dinge: Ein seit Jahren verstorbener Bekannter erscheint (als Geist) in seinem Büro. Doch er ist nur der Vorbote für weitere Geister, die dem guten Frank bald erscheinen werden und die sich anschicken, dem gefühllosen Karrieristen eine ordentliche Lektion zu erteilen …

„Die Geister die ich rief“ ist eine Art moderne Verfilmung von Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“, in der Geizhals Ebenezer Scrooge, der stets schlecht gelaunt und böse ist, in einer Nacht Besuch von mehreren Geistern verstorbener Bekannter erhält, die ihn quasi auf den rechten Weg zurückbringen wollen. Bill Murray verkörpert den karrieregeilen Frank Cross, der völlig die Bodenhaftung verloren hat, auf ebenso amüsante wie brillante Art und Weise. Sei es sein unvergleichliches Mienenspiel oder seine unnachahmlichen Grimassen, hier kann Murray die ganze Klaviatur seines schauspielerischen Könnens auf und runter spielen.

Aber auch John Forsythe in der Rolle dessen ehemaligen Chefs überzeugt durch eine differenziertes Spiel, wie es ihm viele nach der langen Zeit beim „Denver Clan“ seinerzeit nicht zugetraut haben. Und so klamaukig der Film in vielen Sequenzen auch daherkommt, so hat er doch auch viele stille, ja geradezu besinnliche Momente, die richtig ans Herz gehen.

Ob die Geister es schaffen, Frank Cross von seinem Trip abzubringen und doch noch für eine grandiose und warmherzige Weihnachtsshow zu begeistern? Man darf gespannt sein, sollte aber schon mal Taschentücher bereithalten!

 


Erfahrungsberichte

Kommentare

Andreas

Andreas 30. August 2015 um 15:13

Die Geister die ich rief… jedes Jahr zur selben Zeit. Es ist schon fast ein Ritual bei uns den Film am Heiligabend zu schauen. Die teils gruseligen Szenen sind so lustig das auch unsere Kinder keine Angst bekommen und sich den Film immer wieder gern mit uns ansehen. Bill Murray ist einfach KÖSTLICH!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Anbietervergleich

ShopPreis

3,99 €

Instant VideoZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Jetzt bei ansehen*

4,97 €

DVDZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Jetzt bei ansehen*

67,93 €

Blu-RayZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Jetzt bei ansehen*

ab 3,99 €

Instant VideoZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24

3,99 €

Instant VideoZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24