Skip to main content

Tatsächlich Liebe

(4.5 / 5 bei 395 Stimmen)

Alle (3) anzeigen Anbietervergleich

2,99 €

Instant Video StreamZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Ansehen*

4,97 €

DVDZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Ansehen*

9,79 €

Blu-RayZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Ansehen*
Genre,
Schauspieler, ,
FSK
Verfügbar alsDVD, Blu-Ray, Stream
Spielzeit133 Minuten
Erscheinungsjahr2003
Trailer Trailer

Der weihnachtliche Spielfilm „Tatsächlich Liebe“ aus dem Jahr 2003 ist im Bereich des Episodenfilms angesiedelt. Zahlreiche namhafte Darsteller agieren in parallelen Handlungssträngen jeweils in Hauptrollen, bevor die Geschichten am Ende zusammenfinden. In allen sind die verschiedenen Spielarten der Liebe symptomatisch für das Beziehungsgeschehen.


Beschreibung

Der englische Premierminister (Hugh Grant) verliebt sich in seine Hausangestellte Natalie (Martine McCutcheon) und es liegt nur an seinem Status als ranghoher Politiker, das daraus nichts werden will, denn Natalie erwidert seine Liebe auf Anhieb. Als der Präsident der USA ihr bei einem Besuch in London Avancen macht, sorgt der eifersüchtige Premierminister dafür, dass Natalie entlassen wird.
Erst als er eine Weihnachtskarte der Angestellten findet, erkennt er, dass er im Unrecht ist und sucht sie auf, um sich mit ihr zu versöhnen.Jamie (Colin Firth), ein nicht besonders erfolgreicher Schriftsteller, führt mit seiner Freundin eine auf Lügen aufgebaute Beziehung, denn sie betrügt ihn mit seinem eigenen Bruder. Als Jamie dahinterkommt, beschließt er, allein in sein Ferienhaus nach Marseille zu reisen, wo ihn die portugiesische Haushälterin empfängt. Eine Kommunikation zwischen Jamie und Aurelia (Lucia Moniz), der Angestellten ist kompliziert, weil beide die Sprache des anderen nicht sprechen. Das verhindert nicht, dass sie sich immer wieder zufällig berühren und sich ineinander verlieben. Trotzdem verlässt Jamie Frankreich und beginnt in London einen Portugiesischkurs, um Aurelia nach Portugal zu folgen. Auch Aurelia hat sich Englischkenntnisse angeeignet und stimmt zu, als Jamie ihr einen Heiratsantrag macht.

Die Episode um Mia (Heike Makatsch), Harry (Alan Rickman) und Karen (Emma Thompson) erzählt eine weitere Geschichte. Karen und Harry sind verheiratet, aber Mia, die eigentlich Harrys Sekretärin ist, versucht, sich in ihre Ehe zu drängen. Sie geht dabei so weit, dass sie sich ihrem Chef mehrfach anbietet und ihn dazu bringt, ihr etwas zu Weihnachten zu schenken. Beim gemeinsamen Einkauf mit Karen will er bei einem besonders langsamen Verkäufer (Rowan Atkinson) eine Halskette erstehen, als Karen dazukommt. Die denkt, dass er ihr ein Geschenk gekauft hat, muss aber beim Fest merken, dass Mia die Beschenkte ist, denn sie erhält eine CD.

Beim Handlungsgeschehen um Joanna, Carol (Claudia Schiffer), Sam (Thomas Brodie-Sangster) und Daniel (Liam Neeson) sieht man zunächst eine Beerdigung. Der zehnjährige Sam leidet unter dem Tod seiner Mutter, mehr aber beschäftigt ihn seine heimliche Liebe zur Mitschülerin Joanna. Er traut sich nicht, ihr näher zu kommen und hofft, sie bei der Aufführung zu Weihnachten als Schlagzeuger zu überzeugen. Er scheitert und Joanna begibt sich zum Flughafen, um nach Amerika zu fliegen. Daniel bekräftigt seinen Stiefsohn, ihr zu folgen und zu sagen, dass er in sie verliebt ist. Nach einigen Wirrungen küssen sich die beiden Teenager. Nach der Aufführung begegnet der noch trauernde Daniel der Mutter eines anderen Schülers. Als bei der letzten Einstellung Daniel und Sam am Flughafen auf das Mädchen warten, sind auch Carol und ihr Sohn dabei.

Juliet (Keira Knightly) und Peter (Chiwetel Ejiofor) heiraten, einer der Trauzeugen ist Mark (Andrew Lincoln), Peters bester Freund. Er verhält sich der Braut seines Freundes gegenüber seltsam, sodass man meinen könnte, er mag sie nicht und sei eifersüchtig. Als später das Hochzeitsvideo in Juliets Finger fällt, erkennt sie, dass Mark sie liebt, denn auf dem Film ist außer ihr niemand zu sehen. Später gesteht Mark ihr seine Liebe, doch er gibt den Kampf um sie auf.

Sarah (Laura Linney), eine Angestellte von Harry, ist seit langem in ihren Kollegen Karl (Rodrigo Santoro) verliebt. Es fällt ihr nicht leicht, sich dem Mann zu nähern. Auf der Weihnachtsfeier tanzen sie miteinander und Karl begleitet Sarah heim. Dort liegen sie schmusend auf dem Bett, als sich Sarahs psychisch kranker Bruder per Handy meldet und ihre Hilfe braucht. Diese Unterbrechung beeinflusst die aufkeimende Beziehung der beiden.
John und Judy sind Pornodarsteller, die sich vom Filmset kennen und dort miteinander drehen. Auch sie beginnen eine Beziehung, die jedoch reibungslos in das Stadium der Verlobung wechselt.

Billy (Bill Nighy) ist ein abgewrackter Rocksänger, dessen Manager Joe versucht, der Karriere seines Schützlings einen neuen Kick zu geben. Weil Billy ein Lied covern soll, das er nicht mag, streiten die beiden immer wieder. Unerwartet wird das Lied ein Erfolg und Billy erreicht die Spitze der Charts. Das löst auch den Konflikt der beiden Männer, die miteinander Weihnachten feiern.

Im letzten Setting lernt der Zuschauer Colin kennen, der als Cateringangestellter in Harrys Firma auf der Weihnachtsfeier und auf der Hochzeit von Juliet und Peter arbeitet. Colin hält sich für einen Herzensbrecher, doch er glaubt, dass die Frauen in England seine guten Seiten nicht schätzen. Immer wieder redet er deshalb von einer USA-Reise. Als er am Ende dorthin fährt, macht er im ersten Club Damenbekanntschaft. Drei Frauen nehmen ihn mit und wenige Wochen später reist er zurück, an seiner Seite Carla und deren Schwester Harriet, die sich als perfekte Partnerin für seinen Freund Joe erweist.

Insgesamt gibt es keine Anknüpfungspunkte der einzelnen Episoden aneinander, lediglich, dass sich einige Personen aus den Handlungsebenen kennen oder dass sie zufällig in den Szenen aufeinandertreffen, ohne miteinander Kontakt aufzunehmen.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Anbietervergleich

ShopPreis

2,99 €

Instant Video StreamZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Jetzt bei ansehen*

4,97 €

DVDZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Jetzt bei ansehen*

9,79 €

Blu-RayZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24
Jetzt bei ansehen*

ab 2,99 €

Instant Video StreamZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24

2,99 €

Instant Video StreamZuletzt aktualisiert am: 17. Dezember 2017 23:24